Geile nackte Mädchen ganz private Fotos

Wooow, das musst Du sehen hier ist meine Exfreundin nackt so wie sie kein anderer sieht.


Exfreundin Nackt

Der Tag ist gekommen. Mein Ex stand wieder vor der Tür und überredete mich doch ehrlich zu netten Sexbildern. Was soll ich sagen, es hat Spaß gemacht. Das Kopfkino was langsam anfängt bei so was mitzumischen ist auch sehr von Vorteil. Es blieb natürlich nicht nur bei Bildern. Seitdem treffen wir uns wenn seine Frau Unterwegs ist und starten unsere ganz private Fotosession.


Name: Miriam

Alter: 20

Grösse: 1.70m

Haarfarbe: schwarz

Wohnort: Bielefeld







Diese Seite wird mit folgenden Suchbegriffen gefunden:

mädchen nacktfotos - nacktphotos galerien - nacktfotogalerie - sexy mädchen
junge mädchen - urlaubsphotos - nackte mädchen - scharfe frauen



Erotische Geschichten: (Auszug)

... "'Es war nicht meine Absicht, dich zu erschrecken. Ich hoffe, du kannst mir vergeben.' Ihre Stimme klang hell wie ein Glöckchen am Heilig Abend. Ein fast schwingendes Timbre verlieh ihren Worten Stärke, während es ihr nicht gelang, einen leisen, spottenden Unterton zu verbergen. 'Oh - ja. Ich war mit meinen Gedanken woanders.' Es war die idiotischste Erwiderung, zu welcher ich fähig war. Einfältig und fast gestammelt. So, wie ein Teenager geantwortet hätte. Innerlich wütend über meine Reaktion lächelte ich nach außen hin. Es war schlimm genug, mich durch meine Worte blamiert zu haben. Zumindest die Gestik musste stimmen. Die Fremde nickte etwas, und ein leichtes Lächeln umspielte ihre Lippen. Gleichzeitig kam sie näher, blieb schließlich neben mir stehen und deutete mit ihrer rechten Hand auf die Ruine des Klosters. 'Glastonbury Abbey. Im Jahre 37 wurde sie errichtet. Die Druiden schenkten Josef von Arimathia das Land, auf welchem sie gebaut wurde. Ein gutes Fleckchen Erde mit einem hohen Energiegehalt. Der Geist der Großen Mutter ist dort lebendig. Und doch ignorierten die Christen das eigentliche Geschenk, welches dieser Gabe innewohnte.' Der Spott war verschwunden. Stattdessen klangen ihre Worte fast bitter. 'Ja', erwiderte ich nach ein paar Sekunden. 'Twelve Hides wurde das Land genannt, und es ist in der Tat reich an Erd-Energie.'" ...